SHIATSU WIEN GLOSSAR

 

Endometrium

Endometrium ist das altgriechische Wort für Gebärmutterschleimhaut. Das Endometrium bildet die Innenwand der Gebärmutter. Es ist der Ort, an dem sich die befruchtete Eizelle einnistet.

 

Follikel

Als Follikel bezeichnet man die Umhüllung der Eizelle. Der Follikel produziert in den unterschiedlichen Phasen des weiblichen Menstruationszyklus einmal das Hormon Östrogen, wird später in einen Gelkörper umgewandelt und produziert dann das Hormon Progesteron.

 

Gelbkörperhormon

Gelbkörperhormon ist eine andere Bezeichnung für Progesteron.

Hypophyse

Hypophyse ist die griechische Bezeichnung für die Hirnanhangsdrüse. Sie ist eine etwa erbsengroße Hormondrüse, die vom Hypothalamus gesteuert wird. Die Hypophyse produziert u.a. das follikelstimulierende Hormon und das luteinisierende Hormon, die für den weiblichen Menstruationszyklus wichtig sind.

 

Hypothalamus

Der Hypothalamus ist ein Teil des Zwischenhirns. Er regt im Menstruationszyklus über einen Hormonimpuls (GnRH = Gonadotropin-Releasing-Hormon) die Hypophyse an, weitere Hormone zu produzieren.

 
 

Jing

Jing ist ein Begriff aus der TCM. Es ist die Essenz, die wir von unseren Eltern bei der Geburt mitbekommen, unser vorgeburtliches Energiepotenzial sozusagen. Das Jing ist in den Nieren gespeichert und es kann nicht aufgefüllt werden, deshalb sollten wir damit unser Leben lang gut haushalten. Wenn es aufgebraucht ist, dann sterben wir. Durch eine ausgeglichene Lebensführung mit guter Ernährung und ausreichend Bewegung können wir aus der Nahrung (das macht die Milz) und der Luft (das macht die Lunge) nachgeburtliche Energie gewinnen, sodass wir unsere vorgeburtliche Energie möglichst langsam aufbrauchen. Zu wenig Schlaf, zu viel Arbeit, eine unregelmäßige Lebensweise, lange Krankheiten und Exzesse verbrauchen viel Jing.


Das könnte dich auch interessieren: Die Organe und ihre Funktionen laut TCM

 

Klimakterium

Klimakterium ist das griechische Wort für Wechseljahre.

 

Menarche

Die Menarche ist die allererste Regelblutung im Leben eines Mädchens.

 

Menopause

Als Menopause wird die allerletzte Regelblutung bezeichnet. Sie findet im Durchschnitt mit 52 Jahren statt. Sie kann eigentlich erst im Nachhinein bestimmt werden, denn erst wenn 12 Monate lang keine Blutung mehr auftritt, kann man davon ausgehen, dass keine Blutung mehr eintreten wird.

 

Myome

Sie werden auch Uterusmyome genannt. Es handelt sich dabei um gutartige Knoten aus Muskelfasern, die in oder an der Gebärmutter auftreten.

 

Östrogen

Östrogene sind die wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone. Sie sind in der Pubertät verantwortlich dafür, dass beispielsweise die Brüste wachsen und der Frauenkörper seine weibliche Gestalt entwickelt. Östrogene haben u.a. Aufgaben im weiblichen Zyklus und sind für die Festigkeit der Knochen verantwortlich.

 

Perimenopause

Als Perimenopause werden die zwei Jahre vor und zwei Jahre nach der Menopause bezeichnet.

 

Postmenopause

Die Jahre nach der Perimenopause werden als Postmenopause bezeichnet. Diese Phase dauert bis zu einem Alter von ca. 65-70 Jahre.

 

Prämenopause

Als Prämenopause wird die Zeit vor der Menopause bezeichnet. Sie beginnt in der Regel mit ca. 45 Jahren und dauert mehrere Jahre bis zur Perimenopause.

 

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Das prämenstruelle Syndrom, kurz auch PMS genannt, ist vor Beginn der Menstruation mit Symptomen wie z. B. Brustspannen, Gereiztheit, depressive Verstimmung, Kopfschmerzen, Migräne, ziehende Bauchschmerzen, Rückenschmerzen im unteren Rücken, Blähungen oder Durchfall spürbar. Auslöser laut TCM ist eine Leber-Qi-Stagnation.

 

Mehr Informationen zum prämenstruellen Syndrom findest du unter PMS und andere Menstruationsbeschwerden.

Das könnte dich auch interessieren: Was ist eine Leber-Qi-Stagnation?

 

Progesteron

Progesteron ist als Hormon der Gegenspieler der Östrogene. Es ist unter anderem dafür verantwortlich, dass Frauen schwanger werden können. Weiters hebt es die kanzerogene Wirkung der Östrogene auf Gebärmutter und Brust auf.

 

Qi

Qi kann man vereinfacht als Energie übersetzen, auch wenn es in der TCM weitreichender ist.

 

Testosteron

Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon und beeinflusst u.a. die sexuelle Aktivität. Es kommt bei Männern und Frauen vor, bei Frauen jedoch in deutlich geringerer Konzentration wie bei Männern.

 

Uterus

Uterus ist das lateinische Wort für Gebärmutter.

 

Zyklus

Der Menstruationszyklus dauert durchschnittlich 27 Tage. Er beginnt mit dem ersten Tag der Menstruationsblutung und dauert bis zum Tag vor der nächsten Blutung.

Moxibustion

Bei der Moxibustion, kurz auch Moxa genannt, wird getrocknetes Beifußkraut über bestimmten Akupunkturpunkten verglimmt. Das Beifußkraut ist dabei z. B. zu einer sogenannten Moxazigarre verarbeitet, die eine einfache Handhabung ermöglicht.

 

DI Claudia Kaufmann

Shiatsu Massage Wien

 

Kontakt:

Tel. +43 699 11657171

shiatsu@claudiakaufmann.at

 

Auch auf instagram , facebook,

linkedin ,  imgrätzl und zusammen-leiwand.at

-------------------------------------------

Praxis:

Mechitaristengasse 7/1

1070 Wien

und

Czerningasse 7a/2/1

1020 Wien

-------------------------------------

Shiatsu Wien Kosten

Shiatsu Wien Glossar

Shiatsu Wien Blog

Shiatsu Wien

Massage Stress

Shiatsu Massage Wien

-------------------------------------

© 2020 Claudia Kaufmann